Original Braunvieh

Bundesfleischrinderschau in Maishofen

Für die Bundesfleischrinderschau in Maishofen / Salzburg vom 16. bis 17. April 2015 werden einige Kalbinnen und Mutterkühe mit Kalb gesucht. Bei dieser Veranstaltung werden sämtliche Generhaltungsrassen vertreten sein. Das Original Braunvieh als Zweinutzungsrasse sollte sich dafür gut präsentieren. Wir bitten schon um Bekanntgabe geeigneter Tiere aus Betrieben mit Fleischleistungsprüfung.
 
 
Anmeldungen und Auskunft beim
Vorarlberger Braunviehzuchtverband
Jahrstraße 20, 6900 Bregenz
Tel. 05574-42368
 
 
 
 

Herbstantrag für Gefährdetet Nutztierrassen

Eine Antragstellung der Maßnahme „Gefährdete Nutztierrassen“ für das ÖPUL 2015 ist letztmalig noch bis spätestens 15. Dezember 2015 möglich! Die Antragstellung ist online oder über die Landwirtschaftskammer möglich.
  
  
 
 

Original Braunvieh Expertenbesprechung

Am Freitag den 9. Oktober trafen sich die Experten auf dem Betrieb von Walter Zerlauth, Ludesch/Vorarlberg damit die Beurteilung in den Hauptzuchtgebieten Tirol und Vorarlberg künftig mit dem gleichen Notensystem erhoben wird.
 
Seit der Einführung des 100 Punktesystems im Rahmen der linearen Beschreibung wird die Bemuskelung nicht mehr als Hauptnote ausgewiesen. Beim Original Braunvieh wird künftig von beiden Zuchtverbänden  eine einheitliche Beurteilung durchgeführt. Dabei werden die Merkmale Rahmen, Bemuskelung, Form und Euter im alten Notensystem von 1-9 erhoben. Durch dieses Beurteilungssystem grenzt sich das Original Braunvieh deutlich von den Brown Swiss Tieren ab und die Bemuskelung als Hauptnote ist wichtig für den Erhalt der Zweinutzungsrasse. In Vorarlberg wurde dieses Beurteilungssystem in den vergangen Jahren erprobt und auch von den Züchtern gut angenommen.
 
Zusätzlich sind die Linearen Beschreiber in allen Bundesländern angewiesen, möglichst viele OB-Kühe zu beschreiben, damit die Werte in die Zuchtwertschätzung einfließen und sichere Auswertungen erreicht werden.  Herzlichen Dank dem Zuchtbetrieb Walter Zerlauth für die Bereitstellung der Zuchttiere.
 
 

Expertenteam Tirol/Vorarlberg mit den Geschäftsführern Dr. R. Winkler u Dr. T. Jutz auf dem OBV-Betrieb von Zerlauth Walter, Ludesch (bioligischer Betrieb mit zirka 30 OB-Kühen)

 
 
 
 

Arbeitskreis OBV besuchte Allgäuer Kollegen!

Interessante Lehrfahrt zu deutschen Original Braunvieh Züchtern. Besichtigt wurde ein Milchviehbetrieb, sowie ein Mutterkuhbetrieb der über das Günztal Weiderind vermarktet.


Am Samstag den 1. März reisten über 30 Mitglieder und interessierte Original Züchter ins benachbarte Allgäu nach Attenhausen. Wir wurden dort sehr herzlich von dem bekannten OB-Züchter Andreas Blank empfangen, der uns sehr informativ seine Zuchtstrategie und die ganze Entwicklung der OB-Zucht in Deutschland erklärte. Die OBV- Herde auf seinem Hof war in guter Kondition und entsprachen dem Zweinutzungstyp. Etwa zwei Drittel seines Tierbestandes sind OB-Tiere aus eigener Nachzucht. Die Anpaarung erfolgt mit den verschiedensten  Stieren vorwiegend in Linienzucht. Auch aus der Schweiz werden hin und wieder Bullen eingesetzt. 
 
Nach großzügiger Verpflegung durch die Familie Blank fuhren wir dann weiter zum Betrieb Walter Rotach wo uns ein sehr gutes Mittagessen serviert wurde.  Der Betrieb Rotach ist Mitglied beim „Günztal Weiderind“.


Die Stiftung Kultur-Landschaft Günztal,  hat sich zum Ziel gesetzt, die schwierig zu bewirtschaftenden, nassen Flächen entlang des Günzflußes mit Original Braunvieh zu beweiden und vorwiegend Ochsenmast mit naturnaher Haltung zu betreiben.  Dadurch werden besserer Preise erzielt und für das Original Braunvieh ist dies eine ausgezeichnete Werbung, weil sich diese Rasse auf den extremen Weidflächen am besten bewährt hat.
 
Auf dem Betrieb Walter Rotach konnten wir dann die relativ einfache Haltung der Mutterkühe und der Ochsenmast besichtigen. Die Tiere waren ohne intensiven  Futteraufwand in gutem Zustand. Die Winterzeit im Stall ist nur eine Überbrückung für diese Tiere. Die längste Zeit verbringen die Tiere auf den Günztal  Weideflächen.
 
Einen besonderen Dank gilt den Organisatoren der Busfahrt, sowie den Deutschen Kollegen die uns besonders  herzlich empfangen und informiert haben.

Spartenbetreuer
Kuno Staudacher

 

 

Bericht aus der Zeitschrift "Der Alm- und Bergbauer"

zum Bericht...


Original Braunviehstiere mit 100% für Zuchteinsatz gesucht!


Derzeit besteht eine rege Nachfrage nach OBV - Stieren die für den Zuchteinsatz im eigenen Land gebraucht würden.


Wenn OBV Züchter solche Stiere aufgezogen haben, bitten wir diese dem Braunviehzuchtverband zu melden.

Alter: Zirka 3 – 15 Monate.
Interessant sind seltenen Blutlinien, sowohl aus Milch- und Mutterkuhbetrieben

Auskunft bei Kuno Staudacher - Vorarlberger Braunviehzuchtverband.
05574/42368-13



  

Stier Anmeldung gleich online...




 

Folder für Original Braunvieh

Anlässlich der Braunvieh - Schau in Rotholz ist der neue OBV - Folder nun beim Vorarlberger Braunviehzuchtverband erhältlich. 


        zum herunterladen .....



Auch beim Verband erhältlich!          


   







      

Original Braunvieh aus Österreich