Preisrückgang

Preisrückgang

698. Absatzveranstaltung für weibliche Zuchttiere und Stiere am 20. Februar 2017

Trotz einiger Spitzenpreise über EUR 2.000,- und einem relativ geringen Angebot konnten die Preise der Jänner-Versteigerung nicht gehalten werden.

Die Qualität war unterschiedlich und die Inlandsnachfrage mit 30 Prozent relativ gering. Die Tagesgemelke der frischmelken Kühe konnten sich mit durchschnittlich 30 Kilogramm durchaus sehen lassen. 

Die teuerste Kuh, eine Anibal-Tochter mit 38 Kilogramm Tagesmilch von Stefan Walter, Thüringen, ging um EUR 2.100,- (netto) nach Italien. Eine Wurlant-Tochter von Karl Gasser, Hohenems, wurde um EUR 2.020,- sowie eine Durham-Tochter von Otmar Winder, Bildstein, um EUR 2.000,- verkauft. 

Die teuerste Kalbin, eine Doorman-Tochter (HF) vom Lärchenhof, Brand, wurde um EUR 2.020,- (netto) von Richard Fuchs ersteigert.

Bei den Zuchtkälbern ist erfreulicherweise eine Preissteigerung gegenüber Jänner eingetreten. Außerdem wurden noch drei Zuchtstiere in der Klasse IIa verkauft. 

Von den 101 aufgetriebenen Tieren wurden 13 (12,8 Prozent) nicht abgegeben.
  
  


Aktuelles:

Versteigerung Vlbg.

MO, 27.08.2018

1033. Versteigerung

DI, 28.08.2018, Imst

Versteigerung

MI, 29.08.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 17.09.2018

1034. Versteigerung

DI, 18.09.2018 Imst

Versteigerung

MI, 19.09.2018 Rotholz

Talausstellung Längenfeld

SO, 7.10.2018, Längenfeld

Wipptal Classic

SO, 7.10.2018, Navis

Versteigerung Vlbg.

MO, 08.10.2018 Dornbirn

1035. Versteigerung

DI, 09.10.2018, Imst

Versteigerung

MI, 10.10.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 22.10.2018, Dornbirn

1036. Versteigerung

DI, 23.10.2018, Imst

Versteigerung

MI, 24.10.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 05.11.2018, Dornbirn