Preisniveau leicht gestiegen

Preisniveau leicht gestiegen

696. Absatzveranstaltung für weibliche Rinder am 05. Dezember 2016

Die letzte Versteigerung im Jahr 2016 wurde etwas stärker beschickt. Die Qualität der Frischmelkkühe war nicht so gut und auch die Inlandsnachfrage war eher gering. 

Die gute Qualität bei den Kalbinnen konnte den Preis halten. 17 Kühe und 28 Kalbinnen wurden im Inland verkauft (38 Prozent).
Die teuerste Kuh, eine Parma Red-Tochter von Fink Sonja aus Höchst wurde um EUR 3.460,- (netto) an Heinz Lanter aus Untereggen in der Schweiz verkauft.
Die teuerste Kalbin, eine Jongleur-Tochter von Robert Kraft aus St. Gallenkirch, wurde um EUR 3.540,- (netto) von Stefan Klocker aus Hart im Zillertal ersteigert. 

185 Tiere wurden aufgetrieben, davon wurden 27 nicht abgegeben und zwei Stück erhielten kein Angebot.
  
  


Aktuelles:

Versteigerung Vlbg.

MO, 05.11.2018, Dornbirn

Versteigerung Imst

DI, 06.11.2018 Imst

Versteigerung Rotholz

MI, 07.11.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 10.11.2018, Dornbirn Stiere und Championat

Versteigerung Imst

DI, 20.11.2018, Imst

Versteigerung Rotholz

MI, 21.11.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 03.12.2018, Dornbirn

Versteigerung Imst

DI, 04.12.2018 Imst

Versteigerung Rotholz

MI, 05.12.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 07.01.2019, Dornbirn

Versteigerung Imst

DI, 08.01.2019, Imst

Versteigerung Rotholz

MI, 30.01.2019, Rotholz

Versteigerung Rotholz

MI, 09.01.2019, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 18.02.2019, Dornbirn

Versteigerung Imst

DI, 19.02.2019, Imst