Niederlande: Strukturwandel

Niederlande: Strukturwandel

Auch in den Niederlanden ist ein deutlicher Strukturwandel in der Milchviehhaltung zu beobachten. Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl der Milchviehbetriebe um fast 10.000 oder ein Drittel zurückgegangen.

So hielten im vergangenen Jahr 19.805 Betriebe Milchkühe. Das zeigt der Jahresbericht 2010 der Productschap Milch.

 

Im gleichen Zeitraum stieg die durchschnittliche Milchproduktion pro Betrieb jedoch um 60% auf 602.904 kg. Fast die Hälfte aller Betriebe hält 70 Milchkühe oder mehr. In dieser Größenklasse stehen rund 70% der Kühe.


 
Die Konzentration der Bestände trug spürbar zur Verbreitung von Melkrobotern bei. Im Jahr 2010 wurden automatische Melksysteme schon auf 2252 Betrieben oder 11,7% aller Milchviehhaltungen eingesetzt.

 

Der durchschnittlich ausgezahlte Erzeugerpreis betrug im vergangenen Jahr 31,41 ct/kg Milch mit 3,7% Fett und ohne Mehrwertsteuer. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Preis um 6,24 ct oder fast ein Viertel, wie Agrarheute.com unter Berufung auf aiz berichtet. © Vetion / Huebi (Fotolia)


Aktuelles:

Versteigerung

MI, 10.10.2018 Rotholz

BV Stammtisch Zillertal

FR, 12.10.2018, Mayrhofen

Versteigerung Vlbg.

MO, 22.10.2018, Dornbirn

1036. Versteigerung

DI, 23.10.2018, Imst

Versteigerung

MI, 24.10.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 05.11.2018, Dornbirn

1037. Versteigerung

DI, 06.11.2018 Imst

Versteigerung Vlbg.

MO, 10.11.2018, Dornbirn Stiere und Championat

1038. Versteigerung

DI, 20.11.2018, Imst

Versteigerung

MI, 21.11.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 03.12.2018, Dornbirn

1039. Versteigerung

DI, 04.12.2018 Imst

Versteigerung

MI, 05.12.2018 Rotholz

Die Winterversammlungen stehen vor der Tür!

Braunvieh Bezirksversammlung besuchen und TGD Weiterbildungsstunde sichern!