Kühe in Milch gefragt

Kühe in Milch gefragt

703. Absatzveranstaltung für weibliche Zuchttiere am 06. November 2017

Der deutliche Preisrückgang bei den Kalbinnen (- EUR 194,-) konnte nur durch den starken Preisaufschwung bei den Kühen abgefangen werden. So ergab sich über alle Zuchttiere ein leichtes Plus von EUR 23,- netto.

Nicht nur die eher schwächere Qualität der Kalbinnen war der Grund für die niedrigen Preise, sondern auch eine deutliche Zurückhaltung der inländischen Käufer: 22 Prozent Inlandsanteil bei den Kalbinnen gegenüber fast 40 Prozent bei den Kühen!

Das teuerste Tier, eine Bosephus Tochter mit 28 Kilogramm Tagesmilch von Bernhard Jäger, Innerbraz, wurde um EUR 2.300,- netto von Paul Jakob, Hittisau, ersteigert. Sie blieb auch das einzige Tier über EUR 2.000,-.

Die Unzufriedenheit mit dem Preisniveau zeigte sich an der hohen Zahl an Tieren, die nicht abgegeben wurden (acht Stück).
  
  


Aktuelles:

Versteigerung Vlbg.

MO, 04.12.2017, Dornbirn

1026. Versteigerung

DI, 05.12.2017, Imst

Versteigerung Vlbg.

MO, 08.01.2018, Dornbirn

Versteigerung

MI, 06.12.2017, Rotholz

1027. Versteigerung

DI, 09.01.2018, Imst

Versteigerung

MI, 10.01.2018, Rotholz

1028. Versteigerung

DI, 20.02.2018, Imst

Versteigerung

MI, 21.02.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 12.03.2018, Dornbirn

1029. Versteigerung

DI, 13.03.2018, Imst

Versteigerung

MI, 14.03.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 09.04.2018, Dornbirn

1030. Versteigerung

DI, 10.04.2018, Imst

Versteigerung

MI, 11.04.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 30.04.2018, Dornbirn