IBR-IPV Maßnahmenplan

IBR-IPV Maßnahmenplan

Für die Österreichische Rinderwirtschaft ist der Export von besonderer Bedeutung. Damit in Zusammenhang steht natürlich auch der hervorragende Gesundheitszustand unserer Tiere und die Freiheit von diversen Tierseuchen.

Derzeit ist das oberste Ziel, den Status der Freiheit von IBR-IPV zu erhalten. Zur Erreichung dieses Zieles gibt es einen konkreten Maßnahmenplan.

 

Versteigerungen:

  • Die Versteigerungen von KW 9 wurden um eine Woche auf 3. (Imst) und 4. März (Rotholz) verschoben.
  • Alle gemeldeten Tiere wurden einer Einzeltieruntersuchung unterzogen.
  • Die Untersuchungsbefunde werden direkt an die Verbände geschickt, auf der Versteigerung vom Amtstierarzt unterschrieben und dann den Zuchtpapieren beigelegt, d.h. der Landwirt braucht kein Zeugnis zur Versteigerung mitzubringen.
  • Für die Versteigerungen am 17. und 18. März werden die Tierärzte wieder direkt mit der Probenziehung beauftragt.
  • Der Anmeldetermin für Kälber endet bei Online-Meldung am 4. März um 24:00 Uhr, spätere Meldungen können nicht mehr berücksichtigt werden, weil die Untersuchungsergebnisse nicht zeitgerecht zur Verfügung gestellt werden können.

 

Drittlandankäufe:

  • Die notwendigen Untersuchungen werden direkt vom Zuchtverband in Auftrag gegeben.
  • Nach Vorliegen der Befunde können die Tiere zur Übernahme- bzw. Quarantänestation angeliefert werden. Die Verständigung erfolgt über die Zuchtverbände.

 

Einstellkälber:

  • Alle Betriebe, die seit 05.12.2014 keinen Tierzugang (Ausnahme: Geburten) hatten, können ab Montag 02.03.15 Kälber, die am Betrieb geboren wurden, wieder wie gewohnt zu den Übernahmestellen bringen.
  • Am Viehverkehrsschein muss vermerkt werden, dass am Betrieb kein Tierzugang seit 5.12.14 erfolgt ist. (siehe Muster)
  • Diese Selbsterklärung wird von den Amtstierärzten stichprobenweise überprüft.
  • Für Betriebe mit einem Tierzukauf nach dem 05.12.14 ist eine Kälberlieferung zu einer Sammelstelle nächste Woche (KW10) leider nicht möglich.
  • Für Betriebe mit Zukauf wird versucht über eine Tankmilchuntersuchung den Zugang zum Kälbermarkt wieder zu öffnen.

 

Lieferung und Sammlung von Schlachtvieh ist von all diesen Maßnahmen nicht betroffen.

Ausgenommen von den Beschränkungen im Viehverkehr sind auch Tierverbringungen direkt von Bauer zu Bauer.

 


Anbei ein Muster des Viehverkehrsschein:

 

 


Aktuelles:

Versteigerung

MI, 10.10.2018 Rotholz

BV Stammtisch Zillertal

FR, 12.10.2018, Mayrhofen

Versteigerung Vlbg.

MO, 22.10.2018, Dornbirn

1036. Versteigerung

DI, 23.10.2018, Imst

Versteigerung

MI, 24.10.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 05.11.2018, Dornbirn

1037. Versteigerung

DI, 06.11.2018 Imst

Versteigerung Vlbg.

MO, 10.11.2018, Dornbirn Stiere und Championat

1038. Versteigerung

DI, 20.11.2018, Imst

Versteigerung

MI, 21.11.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 03.12.2018, Dornbirn

1039. Versteigerung

DI, 04.12.2018 Imst

Versteigerung

MI, 05.12.2018 Rotholz

Die Winterversammlungen stehen vor der Tür!

Braunvieh Bezirksversammlung besuchen und TGD Weiterbildungsstunde sichern!