Großes Angebot - gute Qualität

Großes Angebot - gute Qualität

690. Absatzveranstaltung für weibliche Rinder am 29. August 2016

Ein überraschend großes Angebot auf der ersten Herbstversteigerung weckte einige Befürchtungen. In Europa sind die Viehpreise sehr unter Druck und eine Entlastung über Drittlandexporte erfolgt nur spärlich. Die Befürchtungen waren zum Glück umsonst, denn eine große Zahl an Händlern steigerte die durchwegs gute Qualität der Kalbinnen.
Mit 17 Prozent Inlandsmarkt bleiben die heimischen Käufer weit hinter den Erwartungen. Spätmelk Kühe erreichten kaum zufriedenstellende Preise.
Der Spitzenpreis von EUR 5.200,- (netto) wurde von der Joker Tochter „Gretel“ erzielt. Sie wurde in einer spannenden Bieterschlacht von Rupert Nigsch, St. Gerold ersteigert. Verkäufer war Johannes Klocker, Dornbirn.
Ebenfalls einen Spitzenpreis erzielte die Dally Tochter „Engel“. Sie wurde um EUR 3.360,- (netto) von Violand German, Sulzberg-Thal, an Richard Fuchs, Lingenau verkauft.
Die teuerste Kuh, eine Payoff Tochter mit 28 Kilogramm Einsatzleistung von Rupert Nigsch, St. Gerold, wurde um EUR 1.800,- (netto) von der Ländle Viehvermarktung für den Export ersteigert.
  
 


Aktuelles:

Versteigerung Vlbg.

MO, 27.08.2018

1033. Versteigerung

DI, 28.08.2018, Imst

Versteigerung

MI, 29.08.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 17.09.2018

1034. Versteigerung

DI, 18.09.2018 Imst

Versteigerung

MI, 19.09.2018 Rotholz

Talausstellung Längenfeld

SO, 7.10.2018, Längenfeld

Wipptal Classic

SO, 7.10.2018, Navis

Versteigerung Vlbg.

MO, 08.10.2018 Dornbirn

1035. Versteigerung

DI, 09.10.2018, Imst

Versteigerung

MI, 10.10.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 22.10.2018, Dornbirn

1036. Versteigerung

DI, 23.10.2018, Imst

Versteigerung

MI, 24.10.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 05.11.2018, Dornbirn