Große Auszeichnung für Agrarzentrum West.

Große Auszeichnung für Agrarzentrum West.

Die mit Spannung erwartete Entscheidung hatte vergangenen Dienstag ein Ende. In Absam wurde zum vierten Mal von proHolz Tirol der Holzbaupreis in unterschiedlichen Kategorien verliehen.

Mit rund 130 Einreichungen wurden die Erwartungen der Veranstalter weit übertrof-fen. Das Agrarzentrum West ging als Sieger in der Kategorie „Landwirtschaftliches Gebäude“ sowie in der Kategorie „Ingenieurholzbau“ hervor.

 

Ökologisch und innovativ.


Die qualitativ äußerst hochwertigen Einreichungen zum Holzbaupreis Tirol 2011 lassen die Forst- und Holzwirtschaft in eine positive Zukunft blicken, ist sich die Jury unter dem Vorsitz von Architekt Ger-hard Mitterberger aus Graz einig. Das Agrarzentrum West siegte gleich in zwei Kategorien: Landwirt-schaftliches Bauwerk und Ingenieurholzbau. Für den Preis in der Kategorie Landwirtschaftliche Bau-werke war weiters der Stall von Silvia Kaltschmied, Ehrwald, nominiert, der von Mitarbeitern der Bauberatung in der LK Tirol geplant wurde. Die große Anzahl an Projekten belegt auch den eindeuti-gen Trend hin zum ökologischen Bauen mit dem heimischen Rohmaterial Holz und zeigt, wie sehr sich der Einsatz von Holz im Bauwesen bereits etabliert hat.

Bauliche Beschreibung.


Ein verbindender und abschließender Baukörper sollte die bestehenden Baustufen, die verschiedenen Stallungen, ergänzen. Einen zentralen Teil bildet der überdachte Platz zwischen der Versteigerungs-halle und dem Verwaltungsgebäude mit Café. Er ist somit die neue Mitte des Agrarzentrums, aber auch gleichzeitig Bühne, Versammlungsort und Treffpunkt. Die Versteigerungshalle erfüllt den neues-ten Standard, die steile Tribüne ermöglicht den optimalen Blick auf das Geschehen im Zentrum der Halle. Das Verwaltungsgebäude erreicht Passivhausstandard und wurde in Holzelementbauweise in Verbindung mit Ortbetondecken mit hoher, im Holzbau üblicher Qualität ausgeführt.

Agrarzentrum West – Drehscheibe im Oberland.


Das Agrarzentrum West in Imst steht als Synonym für agrarische Dienstleistung. Bezirklandwirt-schaftskammer, Maschinenring, Versteigerungs- und Veranstaltungsräumlichkeiten befinden sich nun unter einem Dach. Die neu errichtete Anlage entspricht höchsten tierschutzrechtlichen Standards und gilt als eines der Zukunftsprojekte der Tiroler Landwirtschaft. Das Agrarzentrum West wurde 2008 als eingetragene Genossenschaft gegründet, die vom Raiffeisenverband Tirol betreut und geprüft wird. Es gibt zwei Hauptgenossenschafter, nämlich den Braunviehzuchtverband mit 77 Prozent und den Grau-viehzuchtverband mit 13 Prozent. Die restlichen 10 Prozent verteilen sich auf Rinderzuchtverband, Schafzuchtverband, Landwirtschaftskammer und elf Einzelpersonen welche in Vorstand und Auf-sichtsrat der Genossenschaft vertreten sind. Besonders hervor zu heben ist auch, dass 90 Prozent der Bauaufträge an regionale Firmen vergeben wurden.


Aktuelles:

Almfest auf der Sidanalm

SO, 01.07.2018, Schwendberg

Versteigerung Vlbg.

MO, 27.08.2018

1033. Versteigerung

DI, 28.08.2018, Imst

Versteigerung

MI, 29.08.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 17.09.2018

1034. Versteigerung

DI, 18.09.2018 Imst

Versteigerung

MI, 19.09.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 08.10.2018 Dornbirn

1035. Versteigerung

DI, 09.10.2018, Imst

Versteigerung

MI, 10.10.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 22.10.2018, Dornbirn

1036. Versteigerung

DI, 23.10.2018, Imst

Versteigerung

MI, 24.10.2018 Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 05.11.2018, Dornbirn