Alpengenetik: erster Teststier gekauft und somit operative Geschäfte aufgenommen !

Alpengenetik: erster Teststier gekauft und somit operative Geschäfte aufgenommen !

Mit dem Stier AG Halleluja einem Huray Sohn aus der President Kuh Stolz von Pfister Friedrich aus Mayrhofen wurde der erste gemeinsame Teststier der Alpengenetik angekauft und wird in Kürze in den Testeinsatz gestellt. AG Halleluja hat einen Ahnenindex von GZW 129, MW 122, +805-0,15+22+0,06+33 und wurde um 3.500€ netto angekauft.

 

 

Synergien nutzen – Population vergrößern

Die Alpengenetik ein Unternehmen der Tiroler und Memminger Braunviehzüchter wickelt in Zukunft den Ankauf und die Verwertung von Braunviehstieren ab und hat ihren Sitz in Memmingen. Den größten Vorteil dieser Genossenschaft haben die Züchter die höhere Preise Die Vorstände der Alpengenetik sehen die größten Vorteile in der Wirtschaftlichkeit sowie in der Vergrößerung der Population zur gemeinsamen Stierselektion. Der Zusammenschluss ist eine logische Konsequenz auf die Strukturveränderung in der Landwirtschaft. Die 7.500 Mitglieder der Unternehmen in Tirol und Memmingen haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Ansprüche denen zukünftig durch die verschiedenen Zuchtphilosophien der Tiroler und Memminger noch besser nachgekommen werden kann.

 

Qualität vor Quantität

„Die Alpengenetik eG geht die Herausforderung der Zeit an. Wir wissen einerseits um die dramatische, ökonomische Situation der Milchbauern und deren Kampf um kostendeckende Milchpreise“, erzählt Mair, der zudem als Obmann des Tiroler Braunviehzuchtverbandes tätig ist. „Andererseits können wir uns jetzt auch mit vereinten Kräften, der veränderten Situation am nationalen und internationalen Genetikmarkt stellen.“ Neben der Aufhebung des Gebietsschutzes, die eine steigende Anzahl von Samenhändlern zur Folge hatte, wird sich die Wettbewerbssituation zukünftig wohl durch die genomische Selektion ändern.

 

Fitness und Sicherheit

Gemeinsam wird in der Zucht der Schwerpunkt noch intensiver auf langlebige Kühe mit hoher Nutzungsdauer bei guten Fitnesswerten und sicherer Milchleistungsvererbung, hohem Eiweißgehalt in der Milch gesetzt.

 

Kennzahlen

Die Alpengenetik eG führt jährlich 200.000 Braunvieh-Besamungen im Verbreitungsgebiet Allgäu und Tirol durch. Im weltweiten Export werden jährlich 250.000 Samendosen verkauft, damit ist die    Alpengenetik eG EU-weit die größte Braunviehbesamungsgenossenschaft. Das Unternehmen erreicht ein Umsatzvolumen von ca. 1,5 Millionen Euro pro Jahr.

 

 


Aktuelles:

Versteigerung Vlbg.

MO, 08.01.2018, Dornbirn

1027. Versteigerung

DI, 09.01.2018, Imst KATALOG ONLINE

Versteigerung

MI, 10.01.2018, Rotholz KATALOG ONLINE

1028. Versteigerung

DI, 20.02.2018, Imst

Versteigerung

MI, 21.02.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 12.03.2018, Dornbirn

1029. Versteigerung

DI, 13.03.2018, Imst

Versteigerung

MI, 14.03.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 09.04.2018, Dornbirn

1030. Versteigerung

DI, 10.04.2018, Imst

Versteigerung

MI, 11.04.2018, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 30.04.2018, Dornbirn

Versteigerung

MI, 02.05.2018, Rotholz

1031. Versteigerung

DO, 03.05.2018, Imst

1032. Versteigerung

DI, 22.05.2018, Imst