110. Jahreshauptversammlung Tiroler Braunviehzuchtverband

110. Jahreshauptversammlung Tiroler Braunviehzuchtverband

Am Donnerstag, den 25.Mai, fand die 110. Jahreshauptversammlung statt.

Verbandsobmann Thomas Schweigl konnte die Generalversammlung im Mehrzwecksaal der Gemeinde Oberperfuss vor einem vollbesetzten Saal eröffnen und 400 Züchterinnen und Züchter sowie zahlreiche Ehrengäste begrüßen.


Regionalität auch beim Zuchtviehabsatz stärken


Dem Tätigkeitsbericht des Obmannes schloss sich der Bericht des Geschäftsführers des Tiroler Braunviehzuchtverbandes, Reinhard Winkler, an. Der Verband kann wiederum auf ein erfolgreiches Jahr bei der Milchleistungskontrolle blicken, konnte doch die 7.000er-Marke - wie bereits im vorigen Jahr – auch im Jahr 2016 übertroffen werden. Auch die Zahl der Herdebuchkühe und Viehzuchtvereine blieb nahezu konstant. Im Berichtsjahr 2016 haben 16 Tiroler Braunviehkühe die 100.000 Liter-Marke durchbrochen, der Verband gratuliert zu dieser gewaltigen Leistung.

Bei der Präsentation der Exportzahlen appellierte Winkler an die Tiroler Züchterinnen und Züchter, die Regionalität auch bei der Vermarktung von Zuchtvieh zu stärken: Im Jahr 2015 lag der Inlandsabsatz bei 10%, 69% der Kalbinnen wurden nach Italien exportiert, der restliche Prozentsatz findet sich bei den Nicht-Italien-Exporten wieder. Die Exporte in Nicht-EU-Länder blieben auf einem konstanten Niveau, die Hauptabsatzländer waren Algerien und die Türkei.


Traditionelle Ehrungen für herausragende Leistungen


Einen gelungenen Abschluss bildeten die Ehrungen langjähriger Funktionäre und Züchterinnen und Züchter besonders erfolgreicher Braunviehtiere. Zudem fand die Preisverteilung anlässlich der im April stattgefundenen Landesschau 2017 statt.


Für 50 Jahre wurde der Obmann Hubert Falger vom VZV Berwang geehrt. Als Dank und Anerkennung für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement wird ihm noch eine handgeschnitzte Holzkuh überreicht, da er sich für die Jahreshauptversammlung entschuldigen musste.
Konrad Hausberger, Obmann VZV Hausberger EB, Anton Nöbl, Obmann VZV Grins und Karl Kröll, Obmann VZV Farbentaler EB, wurden für 40-jährige Tätigkeit mit dem diamantenen Ehrenzeichen geehrt. Zudem konnte das goldene Ehrenzeichen an sechs Funktionäre für ihre 25-jährige Tätigkeit als Obmann bzw. Zuchtbuchführer verliehen werden. Traditionell wurden erfolgreiche Stierzüchter von der Alpengenetik geehrt und Stiertafeln und Vererberprämien übergeben. Der Brown Swiss Management Award 2016 konnte an 50 Tiroler Zuchtbetriebe vergeben werden. Mit dem Economic Star 2016 wurden auch dieses Jahr 16 Betriebe aus allen Tiroler Bezirken für eine besonders wirtschaftliche Kuh ausgezeichnet. 16 neue Dauerleistungskühe konnten im Jahr 2016 die 100.000er-Marke durchbrechen und wurden aufgrund dieser gewaltigen Lebensleistung ausgezeichnet.


Bereits zum dritten Mal wurde die Treueprämie an 13 Betriebe ausgezahlt. Voraussetzung für den Erhalt der Prämie ist, dass der Betrieb ausschließlich im Vermarktungszentrum Imst versteigert und mit einem Tier den Tageshöchstpreis erzielt hat.
Für ihre erfolgreichen Leistungen beim Dairy Grandprix 2017 in Traboch wurde Hermann Knapp mit der goldenen ZAR-Medaille sowie Hansjörg und Lukas Taxacher mit der silbernen ZAR-Medaille ausgezeichnet. Die ZAR-Medaille in Bronze wurde Renate Eder für die Bundessiegerin OB-Kühe bei der Bundesfleischrinderschau 2016 verliehen.


Für die Landesschau 2017 wurde der Staatsehrenpreis in Gold an Hansjörg Taxacher für seine leistungsstarke Jongleur-Tochter Sarina verliehen. Mit dem silbernen Staatsehrenpreis wurden Stefan Bacher, Hubert Egger und Martin Mariacher ausgezeichnet, Bronze wurde an Franz Geisler, Wilhelm Hörhager und Thomas Traxl vergeben.
Ebenfalls für besondere Leistungen bei der Landesschau wurden 25 Züchterinnen und Züchter mit Medaillen der ZAR ausgezeichnet.

 

Alle Ehrungen im Überblick:


Mit dem Diamantenen Ehrenzeichen wurden geehrt:

Anton Nöbl, Obmann VZV Grins (im Bild)

Konrad Hausberger, Obmann VZV Hausberger EB

Karl Kröll, Obmann VZV Farbentalerhof EB

 

Mit dem goldenen Ehrenzeichen wurden ausgezeichnet:

Siegfried Hofer, Zuchtbuchführer VZV Pillersee

Bernhard Perle, Obmann VZV Kelmen

Johann Holzeis, Zuchtbuchführer VZV Obermieming

Hubert Sprenger, Zuchtbuchführer VZV Stockach

Josef Luxner, Zuchtbuchführer VZV Aschau

Georg Erler, Obmann VZV Großvolderberg II

 

Die Topvermarkter 2016.

 

Die Besitzer der neuen Dauerleistungskühe, die 2016 die 100.000 Liter-Marke durchbrochen haben.

 

 Die Besitzer besonders wirtschaftlicher Kühe wurden mit dem Economic Star 2016 ausgezeichnet.

 

50 Tiroler Braunviehzuchtbetriebe erhielten den Brown Swiss Management Award 2016.

 

 Die Alpengenetik vergibt traditionell die Verereberprämie und Stiertafeln.

 

Ehrungen anlässlich der Landesschau 2017

 

Die Preisträger der Staatsehrenpreise.

 

Die Preisträger der ZAR-Medaillen.

 

Die Besitzer der Gesamt- und Gruppensiegertiere der Landesschau 2017.

 

Anlässlich des Dairy Grand-Prix in Traboch wurde die Zar-Medaille an Hansjörg und Lukas Taxacher (silber) und Hermann Knapp (gold) verliehen.

 

Alle Ehrungen in der Übersicht gibt esInitiates file download hier zum Download.


Aktuelles:

1020. Versteigerung

DI, 22.08.2017, Imst KATALOG ONLINE

Versteigerung

MI, 23.08.2017 Rotholz KATALOG ONLINE

Versteigerung Vlbg.

MO, 11.09.2017 Dornbirn

1021. Versteigerung

DI, 12.09.2017 Imst

Versteigerung Vlbg.

MO, 02.10.2017, Dornbirn

1022. Versteigerung

DI, 03.10.2017, Imst

Versteigerung

MI, 04.10.2017, Rotholz

Versteigerung Vlbg.

MO, 23.10.2017, Dornbirn

1023. Versteigerung

DI, 24.10.2017 Imst

Versteigerung

MI, 25.10.2017 Rotholz

1024. Versteigerung

DI, 07.11.2017, Imst

Versteigerung

MI, 08.11.2017 Rotholz

Stierversteigerung und Elite Vlbg.

SA, 11.11.2017, Dornbirn

Versteigerung Vlbg.

MO, 20.11.2017, Dornbirn

1025. Versteigerung

DI,21.11.2017, Imst