12. Night Grand Prix

Höhepunkt des Jahres - 12. Night Grand Prix 2018

Am vergangenen Samstag fand der 12. Night Grand Prix des Vorarlberger Braunvieh Jungzüchterclubs statt. Zahlreiche Besucher füllten die neu renovierte Schoren Halle bis auf die letzten Plätze. Wir durften wiederum viel Internationales Publikum begrüßen (Schweiz, Deutschland, USA). Den Besuchern wurden 13. Kategorien Braunviehkühe präsentiert, davon waren 8 Erstlingsgruppen sowie 5 Jungkuhgruppen. Als Ehrengäste konnten Landesrat Ing. Erich Schwärzler, LK-Präsident Josef Moosbrugger sowie Braunviehzuchtverbandsobmann Rupert Nigsch begrüßt werden. Als Preisrichter konnte heuer Christian Schneider aus der Schweiz gewonnen werden, der als Verstärkung einen Ringman mitbrachte. 

 

Es zeichnete sich nachmittags in den Stallungen schon ab, was für ein großer Abend es für Braunvieh Vorarlberg wird. Die hervorragende Präsentation der Jungzüchter wurde mehrmals erwähnt. Christian Schneider lobte die hervorragende Qualität, die nichts zu wünschen übrigließ. Nachdem die 8 Erstlingsgruppen gerichtet waren kam es zum ersten Höhepunkt, Euterchampion Wahl Erstmelken. Euterchampion wurde Jongleur „Goldi“ vom Betrieb Steinhauser Walter, Euterreservechampion ging ins Montafon an Cadence „Mitzl“ vom Betrieb Wachter Hermann und Sieglinde. Anschließend bei der Champion Wahl war diese Kuh dann nicht mehr zu schlagen und setzte sich vor der Anibal Tochter „Blüte“ vom Betrieb Greber Wolfgang und Benjamin durch. Die Ehrenerwähnung erhielt die sehr junge doch schon gut entwickelte Blooming „Brita“ von Nöckl Otto aus Doren.

 

 Auch bei den weiteren 5 Jungkuh Gruppen präsentierten sich die Vorarlberger Braunvieh Jungzüchter von der besten Seite. Nach den Rangierungen der Gruppen wurden dem Preisrichter nochmals alle Eutersiegerinnen präsentiert. Davon entschied er sich, 4 Tiere nochmals in die Endauswahl mit zu nehmen. Euterchampion wurde die „Jessys Joe“ Tochter „Hanni“ vom Betrieb Wachter Hermann und Sieglinde. Der Reservechampion ging in den Bregenzerwald zum Betrieb Schneider Georg aus Egg an seine Zaster Tochter „Elli“. 

 

Vor dem letzten Höhepunkt des Abends bedankte sich Jungzüchterobmann Johannes Kaufmann bei seinem gesamten Team, ohne die so eine super Schau nicht möglich wäre. Ein weiterer Dank gilt allen Helfern und Mitwirkenden des heurigen Night Grand Prix. Besonders bedankte er sich beim Preisrichter und seinem Ringman, die beide einen super Job machten. Ein besonderer Dank gilt auch der großen Zuschauerkulisse, die für eine atemberaubende Stimmung gesorgt haben. 

 

Nach den Dankes Worten konnte das Publikum nicht mehr erwarten bis die letzten 5 Jungkühe den Ring betraten. Bei der Championwahl wurde mittels einem Showeffekt noch mehr aufgeheizt. Nun standen die für den Preisrichter besten 5 Jungkühe in der Mitte des Ringes. Dies waren Vigor Tanja und Zaster Elli vom Betrieb Georg Schneider aus Egg, Anibal Tocher Lussy vom Betrieb Bernhard u. Diana Berkmann aus Hittisau, die bekannte Brookings Tochter Kilga vom Betrieb German Nigsch aus Garsella und die Euterchampion Kuh Jessys Joe Hanni vom Betrieb Wachter Hermann und Sieglinde. Diese Kuh sollte heute von keiner anderen zu schlagen sein und so ging bereits der 3. Titel zur Familie Wachter ins Montafon. Reservechampion wurde Brookings Kilga, die Ehrenerwähnung holte sich Anibal Lussy von Diana u. Bernhard Berkmann aus Hittisau. 

 

 

Der Vorstand des Jungzüchterclubes bedankt sich bei allen Auftreibern für die super Qualität die sie aufgetrieben haben. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Sponsoren besonders der Schleifen und Hauptsponsor Johannes Klocker. Diese haben es uns ermöglicht so eine tolle Schau zu veranstalten. 

 

Obmann Stellvertreter 

Stefan Schneider

  
Reihungsliste...
  
  
  

Champion Kühe
Champion Kühe

Euterchampionwahl
Championwahl
Champion u. Euterchampion Jessy-Joe HANNI von Wachter Sieglinde u. Hermann, Tschagguns
Erstmelk Champions
Euterchampion

weitere Bilder...