Landesschau 2013

Gelungene LANDESBRAUNVIEH - SCHAU 2013

Traum Kühe, zahlreiche Besucher und viele Emotionen prägten die Braunvieh-Schau im Schoren Gelände am vergangenen Wochenende.

Die 90 Jahr Feier des Braunviehzuchtverbandes war an beiden Tagen von heimischen und internationalem Publikum gut besucht.
Die Schau - Experten Andi Walser und Sepp Müller leisteten perfekte Arbeit und kommentierten hervorragend die einzelnen Entscheidungen. Durch das Programm  führte gewohnt auflockernd und treffend der Geschäftsführer Dr. Thomas Jutz.

Schon der Samstag Abend war ein Vorgeschmack und lockte viele Besucher in das Vorführzelt am Schorenplatz in Dornbirn.
Vorwiegend Jungzüchter präsentierten die Kalbinnen Gruppen der mehrheitlich perfekt gestylten Rinder.
Den Champion - Titel bei den Jungrinder holte sich Blum Heinz aus Höchst mit seiner HARMONY /Wonderment.
Den Kalbinnen Champion - Titel ging an Nessler Josef und Agnes aus Braz mit INES /Jongleur.


Am Sonntag füllten die Besucher nicht nur das Vorführzelt, sondern auch die Stallungen und Hallen waren voll von begeisterten Zuschauern.
Gespannt wartete man auf die ersten Champion Titel.

Bei den Erstmelken siegte GAMS / Tim von Vonbrül Magnus aus Röns.
Den Champion - Titel für das schönste Euter bei den Erstmelken holte sich Nigsch Georg aus Sonntag mit seiner WALI / Jongleur.

Bei den Jungkuhentscheidungen ging der Euterchampion an Kraft Robert und Melitta aus St. Gallenkirch.
Champion der Jungkuhklassen wurden MAGGY /Eros von Winder Christoph aus Alberschwende.

Ausgezeichnet präsentierten sich dann auch die älteren Kuhklassen.
Den Gesamt Euter - Champion holte sich hierbei Gorbach Martin aus Thüringerberg mit seiner GERDI /Prunki.
Den Champion - Titel holte sich Nessler Josef und Agnes aus Braz mit ANDREA / Volker (Vogue).
Die Familie Nessler darf sich mit zwei Champion - Titel und zwei weiteren Gruppensiegen als bester Aussteller freuen.
Herausragend auch der Erfolg von Fehr Christian aus Lingenau, der gleich drei Gruppensieger eringen konnte.
 
Das Original Braunvieh präsentierte sich sehr einheitlich, aber gewollt natürlich und nicht gestylt.
Von den Schau - Experten wurde auch die gute Bemuskelung der Tiere hervorgehoben, die sehr wichtig für eine Zweinutzungsrasse ist. 
Als OB-Kalbinnen Sieger durfte sich Stocker Kaspar aus St. Gallenkirch mit BARBARA /Kastor freuen.
Den Champion - Titel bei OB-Kühen holte sich Fleisch Helmut aus Tschagguns mit MYRTA / Maiki.
 
Herzlichen Dank gilt allen Ausstellern für die super präsentierten Tiere, allen Spendern und Sponsoren, sowie dem Organisatoren Team und dem Obmann Rupert Nigsch, dem als Vorsitzender auch die Auswahl der Tiere auferlegt war.

Danke an alle Besucher die uns unterstützt und auch für eine gute Stimmung beigetragen haben.

Die Herdebuchabteilung